Skip to content

Bewegung lernen Stufe 3

Die Vorraussetzungen, um mit Stufe 3 beginnen zu können ist zum einen das Körpergefühl der Stufe 3 und zum anderen ein gutes Gefühl für unsere Körperhaltung, so dass wir die Haltung ohne große Aufmerksamkeit umsetzen können. Wir haben also wieder Kapazitäten frei, um unsere Aufmerksamkeit auf andere Aspekte der Bewegung lenken zu können. Durch das Umsetzten der Haltungsaspekte, haben wir ein stabiles Gefäß geschaffen, in dem wir Neues entdecken können. Ist das Gefäß allerdings nicht stabil genug, so werden wir es nicht schaffen uns systematisch an die neuen Aspekte von Bewegung heranzuarbeiten.

Das Ziel der Stufe 3 ist dann die „perfekte Bewegung“! Hört sich gut an, werden wir aber nie erreichen, da wir uns immer nur weiter verbessern können. Deswegen möchte ich einige „kleinere“ Ziele nennen, die sich auf verschiedenen Niveaustufen einstellen. Die Reihenfolge der Ziele bezieht sich auf meine persönliche Erfahrung. Sie kann gegebenenfalls auch variieren.

1. Wir spüren der Fluss unserer Körperflüssigkeiten, also das flüssige Qi.

2. Wir spüren unsere Dan Tien Bewegung. (Dan Tien = Energiezentrum im Unterbauch)

3. Wir können die Dan Tien Bewegung mit dem Fluss der Energie zusammen spüren.

4. Wir verstehen die Dan Tien Bewegung.

5. Das Dan Tien übernimmt die Steuerung der Bewegung.

Wenn wir verschiedene energetische Spannungszustände in unserem Körper spüren können, dann ist es wichtig, dass wir in den Endpositionen der Bewegungen innehalten, um den sich eingestellten Zustand zu spüren. So werden nach und nach die Endzustände deutlich. Unterteilen wir nun unsere Bewegungen wieder immer feiner, wie in Stufe 2, so spüren wir nach und nach wie sich die Körperspannung durch unseren Körper zieht und wie sie sich mit der Bewegung verändert. Wir können das z.B. durch das Heben und Senken eines Armes üben. Wobei wir bei einer solchen singulären Bewegung schon ein sehr gutes Körpergefühl brauchen. Wir können spüren, wie sich der Spannungszustand in unserem Körper bei einer Gewichtung, Hüftdrehung, … ändert. Nach und nach spüren wir dann, dass die Übergänge fließend sind. Wir spüren den Fluss der Energie.

Je zentrierter wir durch die Verbesserung unserer Körperhaltung werden, desto stärker wird unser Dan Tien-Gefühl. Mit den oben genannten Unterteilungen von Bewegung und dem stärker werdenden Dan Tien Gefühl, können wir nun systematisch die Dan Tien Bewegung untersuchen. Nach und nach werden wir dann Zusammenhänge zwischen der Dan Tien Bewegung und dem Energiefluss erkennen. Wenn wir die Dan Tien Bewegung besser verstehen und den Energiefluss spüren, können wir anfangen einen wichtigen Aspekt von Bewegung umzusetzen. Die Idee ist, dass wir eine Bewegung denken, dass Dan Tien führt die Bewegung aus und der Körper folgt der Dan Tien Bewegung. Dazu müssen wir loslassen und den Startpunkt der Bewegung bewusst in unseren Unterbauch legen um die Bewegung dort starten zu lassen. Der Prozess kehrt sich also um! Haben wir am Anfang unseres Trainings uns mit der Bewegung der Hände beschäftigt, um nach und nach über die Körperhaltung zum Dan Tien zu kommen, versuchen wir es nun umgekehrt. An dieser Stelle lässt sich auch verdeutlichen, wie wichtig die richtige Idee der Bewegung ist. Ich wäre niemals von alleine auf die Idee gekommen, den Prozess umzudrehen! Hätte ich die Idee also nicht durch meinen Lehrer Gerhard Milbrat vermittelt bekommen, dann könnte ich den Prozess nur bis dort hin weiter verfeinern. Betrachten wir nun das ganze aus der Sicht der Kampfkunst, dann müssen wir noch einen Schritt weiter gehen. Viele Kampfsituationen ergeben sich so schnell, dass ein Bewusstes vordenken von Bewegung nicht mehr möglich ist. Wir müssen dann auf unsere Intuition und sich der daraus ergebenen Bewegung des Dan Tien vertrauen. Die Stufe des bewussten Denken muss also in solchen Situationen übersprungen werden.

Die häufigen Fehler in dieser Stufe sind das Vernachlässigen der Bewegungsprinzipien und der Messmethoden. Wir freuen uns so über das Erreichte und wollen nur noch spüren. Eine systematische Untersuchung ist dann allerdings nicht mehr möglich. Die Aufmerksamkeit für die Haltung lässt dann oft nach, so dass wir eigentlich Rückschritte machen. Nur wenn wir die Bewegung nach genauen Prinzipien unterteilen, können wir den Energiefluss und das Dan Tien Gefühl identifizieren. Wenn ich spüre, wie sich eine hebende Bewegung anfühlt, wenn ich den Energiefluss und die Dan Tien Bewegung dazu kenne, werde ich in vielen anderen Bewegungen kleine, nicht so deutliche hebende Bewegungen spüren können. Die Bewegung wird mir somit viel klarer und ich kann sie wieder feiner unterteilen.

Ich weiß nicht, ob es eine sinnvollere Einteilung der Bewegungsstufen gibt, oder ob die Einteilung in Stufen überhaupt Sinn macht. Die Übergänge zwischen den Stufen sind immer fließende und wir müssen immer auch wieder zurück zu den Anfängen, also der Stufe 1. Drei Punkte wollte ich allerdings ganz klar herausarbeiten:

1. Wir brauchen eine klare, weitreichende Idee von dem was Bewegung alles sein kann!

2. Wir brauchen eine klare Methodik, damit wir uns in dem ganzen Thema nicht verlaufen. Dan Tien, Energie, Haltung, Körpergefühl, … sind ganz klare, spürbare Aspekte, die ich mir mit einer richtigen Vorgehensweise nach und nach erschließen kann.

3. Wir brauchen viel Zeit, Ausdauer und Durchhaltevermögen. Wenn wir also nach einem Jahr Training noch nicht bei Stufe 3 angekommen sind, dann ist das völlig normal!

Nur mit Geduld und viel Fleiß kommen wir weiter.

Meister Sun sagt dazu: „Es gibt keine Abkürzung, nur Fleiß führt zum Ziel.“
Zen Fitness Köln

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: